Auf ein Neues

Auf ein Neues…

Nur noch wenige Tage und die große Handballbühne hat uns wieder. Wie fast immer beginnen sowohl die Frauen als auch die Männer mit einem Auswärtsspiel.

Erster Heimspieltag ist dann Sonntag , der 23.09.18 mit den Spielen der Männer um 10:00 Uhr und der Frauen um 12:00 Uhr. Beide Spiele in unserer  Halle „ Home Stralsund „.

Sowohl das Frauenteam von Werner als auch das Männerteam von Rene starteten mit einer durchwachsenen Vorbereitung in die Saison. Lediglich die Vorbereitungsturniere der Frauen bei Rehberge und der Männer in Zepernick gaben Anlass für etwas Licht im Tunnel.  Da die Mannen um Spielertrainer Rene als Zielsetzung einen Platz im oberen Tabellendrittel anpeilen, muss sie allerdings erst einmal den Abgang von Henrik verkraften. Das zu kompensieren fällt erst einmal in den Aufgabenbereich unserer Neuzugänge Daniel und Andre. Dazu gehört natürlich und unverzichtbar …Training, Training und nochmals Training.

Bei unserer „Damenriege“ ist mal wieder das eingetreten was uns schon Jahr für Jahr verfolgt. Der Schwanger- Express hat wieder einmal an der Station Humboldt gehalten. Mit Sunny und Pam sind gleich 2 Passagiere ausgestiegen. Aber was Solls – Glückwunsch !

Zum Glück wird ja bald wieder mit Jannine unsere Torwartin zum Ende des Jahres wieder aufschlagen. Dazu hängt Sammy doch noch ein Jahr ran und Sandy aber auch Franzi haben im Interesse der Mannschaft und des Vereins ihre Handballschuhe wieder ausgepackt. Mit unserem Neuzugang Natalie von Adler 12 hat eine Spielerin den Weg zu uns gefunden die wie ich meine Super zu uns passt.                                        

Dazu weiterhin mit geballter Lautstärke von der Bank im Xten Trainerjahr …Unser Werner .

Eines aber  haben wir , so glaube ich, alle anderen Berliner Frauenmannschaften voraus.   In unserem Frauenteam Spielen immerhin  4(!)  Mütter mit Zwillingen. Dazu noch eine Vielzahl weiterer  mit geballter Mütter/Frauenpower.

Also auf geht’s … mit dem Slogan   „ Zusammen werden wir Erfolg haben „

 

In diesem Sinne wünsche ich mir, uns und euch eine tolle erfolgreich Saison.

Günter

Saisonvorbereitung Männer/Frauen

Es geht wieder los, kurz vor Ende der Sommerferien begann das erste Training bei den Humboldtern, da die Saison bereits im September startet.

Zur Saisonvorbereitung werden die Frauen am 26.08.2018 bei einem Turnier beim BSC Rehberge teilnehmen (Halle 762).

Die Männer erwartet ein Trainingsspiel der Extraklasse, die neue Mannschaft wird gegen die Humboldter-Oldies spielen (Termin offen, Halle 767).

Weiterhin werden die Männer an dem Turnier bei unseren Freunden aus Zepernick am 25.08.2018 ab 10:00 teilnehmen.

Wir sind heiß auf die kommende Saison !

Saisonabschluss Männer 17/18 – Vorschau 18/19

Die Saison 2017/2018 der Männer wurde mit der gestrigen Saisonabschlussfeier bei Bratwurst und Bier beendet.

Neben mehreren Abgängen dürfen wir allerdings auch neue Gesichter bei uns in der Mannschaft für die Saison 2018/2019 begrüßen.

Abgänge:

Lessmann

Köhler (bleibt im Verein)

Zugänge:

Deutschendorf

Für die kommende Saison müssen sich die Männer im Spielbetrieb der Kreisliga A auf folgende Vereine vorbereiten:

Pos.Mannschaft
1
2
3
4
5
6
7
8
9

 

 

Spielbericht Männer: VfL Humboldt vs. HF BW Spandau 2000

Viele Tore, schlechte Abwehr

Am Sonntag um 9:30 trafen sich die ersten Humboldter um die Halle für das letzte Heimspiel der Saison gegen die HF Blau-Weiß Spandau 2000 vorzubereiten, sollte doch um 11:00 das Spiel durch Henrik, der hier zum ersten Mal pfiff und eine gute Leistung brachte, angepfiffen werden.

Sehr gute Leistung in der ersten Halbzeit

Die erste Halbzeit begann für unsere Verhältnisse ziemlich gut und so waren es nach 20 Minuten bereits 5 Tore Unterschied. Die Spandauer hatten bis zu diesem Zeitpunkt nur 5 Tore geworfen, was für eine sehr gute Abwehrleistung und auch eine gute Torhüterleistung spricht. Nach dem Time-Out der Gäste ging es für uns munter weiter, sodass es zur Halbzeit 17:10 stand. Für uns ein sehr gutes Ergebnis, welches wir so in dieser Saison noch nicht hatten.

Nachlassende Konzentration in der zweiten Hälfte

Die zweite Hälfte begann, im Gegensatz zu sonst, ziemlich solide, sodass es zwischenzeitlich ein 10 Tore Vorsprung gab. Doch mit der Zeit ließ die Konzentration nach und wir wussten mit dem großen Vorsprung nicht so ganz umzugehen. Die Abwehr brach komplett ein, es wurde nicht mehr zurückgelaufen, der Torhüter allein gelassen. Vorne wurden Würfe genommen, die man nicht nehmen darf und so kam es, wie es kommen musste – der Abstand verringerte sich. Am Ende hieß es dennoch, auch aufgrund der ersten Halbzeit vollkommen verdient, ein 30:26 Heimsieg und die Kiste für das 30. Tor ging an Sebastian.

Nun heißt es Konzentration auf das letzte Saisonspiel bei GM/BTSV am Sonntag um 14:00 Uhr